Für uns und die nächste Generation – Wallnerpool wird grüner

Um die Umwelt-Belastung im industriellen und betrieblichen Bereich so gering wie möglich zu halten und auch für nachkommende Generationen einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen, liegt auch uns das Thema Umweltschutz sehr am Herzen.

Was sind unsere aktuellen Maßnahmen in diesem Bereich und was planen wir für die Zukunft?

100% unseres Strombedarfs zukünftig durch 210 kWp Photovoltaikanlage

In diesem Sommer beginnen wir mit der Errichtung einer 210 kWp Photovoltaikanlage in unserer Zentrale in Auersthal mit dem Ziel, rund 100% unseres jährlichen Strombedarfs durch die Kraft der Sonne abzudecken bzw. auch zu speichern und einzuspeisen. Die zukünftige Integration eines Stromspeichers, der Umstieg auf  eine Hackschnitzel-Heizung und die noch bessere Vernetzung der diversen Produktionsmaschinen bzw. größten Strom-Verbraucher sind weitere Themen, die unsere „Energie-Offensive“ begleiten.

Mit eigenen Strom zu unseren Kunden

Ab März diesen Jahres wurde unser Fuhrpark mit insgesamt drei E-Autos erweitert (u.a. mit zwei vollelektrischen Peugeot e-208 aus dem Autohaus Schmid aus Gänserndorf). Kurze und schnelle Wege zu unseren Kunden legen wir nun vollelektrisch zurück und setzen somit ein weiteres Zeichen für den sinnvollen Umgang mit unseren Ressourcen. Der Stromgewinn erfolgt zukünftig über unsere PV-Anlage.

Wir verringern unseren CO2-Abdruck erheblich

Durch unsere eigene Produktion der Pool-Überdachungen verarbeiten wir jährlich enorme Aluminium-Mengen. Insbesondere setzen hier auf Hydro Reduxa, dass einen deutlich geringeren Kohlendioxid-Fußabdruck aufweist. Hydro Reduxa wird von den norwegischen Hydro Schmelzhütten geliefert, die alle Strom aus erneuerbaren Quellen beziehen: Wasserkraft, Wind und Sonne.

Hydro REDUXA® hat einen CO2 Fußabdruck von nur 4,0 kg Kohlendioxid pro kg Aluminium. Ein Viertel des globalen Durchschnittswertes! Mehr Infos dazu gibt es hier.

Reparieren statt Wegwerfen – Umwelt schonen

Die Bundesförderaktion des Klimaschutzministeriums für die Reparatur von elektrischen und elektronischen Geräten – der Reparaturbonus – ist ein wichtiger Schritt heraus aus der Wegwerfgesellschaft, hinein in einen nachhaltigeren Umgang mit wertvollen Ressourcen. Darüber hinaus stärkt er die regionale Wirtschaft und schafft zusätzliche Arbeitsplätze. 

Dafür stehen aus Mitteln des von der Europäischen Union zur Verfügung gestellten Finanzierungs- und Aufbauinstruments „Next Generation EU“ für die erste Tranche bis Ende 2023 Mittel in Höhe von 60 Millionen Euro zur Verfügung. Insgesamt belaufen sich die zur Verfügung gestellten Förderungsmittel bis 2026 auf 130 Millionen Euro.

Privatpersonen mit Wohnsitz in Österreich haben bald die Möglichkeit, den Bonus für Kostenvoranschläge und/oder für die Reparatur von Elektro- und Elektronikgeräten auf dieser Webseite zu beantragen und bei einem teilnehmenden Partnerbetrieb einzulösen. Reparaturbonus bis zu € 200.-!

Auch wir begrüßen diese sinnvolle Initiative und werden uns für eine Lizenz als Partnerbetrieb bewerben. –> z.b. Reparatur Filterpumpe, Pool-Roboter, Gegenstromanlage, Pool-Scheinwerfer etc…

Nähere Infos finden Sie hier: www.reparaturbonus.at